Home - AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der comfortticket Karten- und Vertriebsservices GmbH für Kartenbuchungen

 

1. Allgemeines / Geltungsbereich
Die comfortticket Karten- und Vertriebsservices GmbH (nachfolgend auch „comfortticket“) vermittelt im Namen und auf Rechnung der jeweiligen Veranstalter den Verkauf von Eintrittskarten als gewerblicher Vermittler und erbringt damit in Zusammenhang stehende Dienstleistungen. comfortticket betreibt zu diesem Zweck unter anderem das Internet-Portal www.comfortticket.de, eine telefonische Tickethotline und betreibt bzw. betreut auch stationäre Vorverkaufsstellen. Der Verkauf von Eintrittskarten im Namen und auf Rechnung der jeweiligen Veranstalter und dessen Abwicklung durch comfortticket erfolgt ausschließlich zu den nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

2. Vertragspartner
Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen hinsichtlich des Veranstaltungsbesuchs Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Wer der jeweilige Veranstalter ist, wird dem Kunden im Rahmen des jeweiligen Bestellvorgangs angezeigt.
comfortticket vermittelt unter Geltung dieser AGB den Verkauf der Eintrittskarten als gewerblicher Vermittler im Namen und auf Rechnung der Veranstalter und übernimmt im Verhältnis zum Kunden die Abwicklung des Kartenkaufs einschließlich des Versands.
Verantwortlich für die Erbringung und Erfüllung der angebotenen Veranstaltung ist der jeweilige Veranstalter. Für den Besuch der Veranstaltung gelten möglicherweise separate Geschäftsbedingungen sowie die Hausordnung des jeweiligen Veranstalters.
Soweit comfortticket im Einzelfall selbst Vertragspartner hinsichtlich der jeweils angebotenen entgeltlichen Leistung wird, wird comfortticket hierauf im Rahmen des Angebots jeweils ausdrücklich hinweisen.

3. Vertragsschluss
Produktdarstellungen im Internet, etwa bzgl. der angebotenen Veranstaltungen auf dem Ticketportal www.comfortticket.de, stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern lediglich einen unverbindlichen Online-Katalog dar.
Das Angebot für einen Vertragsschluss geht vom Kunden aus. Mit der Bestellung einer Eintrittskarte erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Eintrittskarte erwerben zu wollen. Dies gilt auch für Bestellungen über Fernkommunikationsmittel (z.B. per E-Mail, Telefon, Telefax, Brief, Internet).
Soweit eine Buchung ausgeführt werden kann, wird eine Auftragsnummer vergeben. Mit Zuteilung und Zurverfügungstellung der Auftragsnummer an den Kunden nimmt comfortticket im Namen des jeweiligen Veranstalters das Vertragsangebot des Kunden an (Vertragsschluss). Die Kartenbuchung ist verbindlich. Der Kunde erwirbt Eintrittskarten im eigenen Namen und auf eigene Rechnung.
Bei Onlinebestellungen werden der Vertragstext gespeichert und dem Kunden die Bestelldaten und diese AGB per E-Mail zugesandt. Vertragssprache ist Deutsch.

4. Kein Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen über den Erwerb von Eintrittskarten
Bei den von comfortticket im Fernabsatz vermittelten Verträgen über termingebundene Freizeitveranstaltungen, wozu insbesondere Verträge über den Erwerb von Eintrittskarten für termingebundene Veranstaltungen zählen, besteht gemäß § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht. Der Kunde kann seine Vertragserklärung bzgl. der Bestellung von Eintrittskarten für Veranstaltungen daher auch in diesen Fällen nicht widerrufen.

5. Preise, Zahlungen
Der vom Kunden zu zahlende Preis kann die auf den Eintrittskarten aufgedruckten Kartenpreise übersteigen. Die vom Kunden zu zahlenden Preise verstehen sich inklusive aller Gebühren (Vorverkaufsgebühren, Systemgebühren etc.) und inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versand-/Bearbeitungsgebühren und etwaiger Gebühren des gewählten Zahlungsmittels. Zahlungen können je nach Veranstaltung und Bestellmodalitäten in Bar, per Kreditkarte, Lastschrift, PayPal, Giropay und SOFORT Überweisung getätigt werden. Bei der Zahlung können in Abhängigkeit vom gewählten Zahlungsmittel Gebühren anfallen, welche wir im Rahmen der Buchung ausweisen. Weitere Hinweise zur Bezahlung erhalten Sie beim Bestellvorgang. Sofern dem Kunden die Möglichkeit geboten wird, gültige Wertgutscheine als Zahlungsmittel zu verwenden, werden diese in Höhe ihres jeweiligen Wertes auf den zu zahlenden Betrag angerechnet. Bei Lastschriftzahlungen erhält der Kunde auf dem Rechnungsbeleg, der mit der Buchungsbestätigung per E-Mail ausgeliefert wird, das Ausführungsdatum der Lastschrift genannt (PreNotification). Es liegt 6 Tage nach dem Kaufdatum. Zahlungen mit den anderen Zahlarten sind bei Vertragsschluss sofort fällig. Als Zahlungsempfänger wird auf den Belegen comfortticket ausgewiesen. Kommt es im Lastschriftverfahren zu einer Rücklastschrift, die comfortticket nicht zu verantworten hat, wird je Rücklastschrift eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 8,50 erhoben, die der Kunde zusätzlich zum Rechnungsbetrag zu zahlen hat. Gleiches gilt für unberechtigte Stornierungen von Kreditkarten- bzw. PayPal-Zahlungen. Der Ausgleich einer Rücklastschrift oder einer unberechtigt stornierten Kreditkarten- bzw. PayPal-Zahlung einschließlich der angefallenen Bearbeitungsgebühren hat per Überweisung innerhalb von drei Tagen nach der Rücklastschrift / Stornierung auf das dem Kunden im Buchungsprozess bekanntgegebene Konto von comfortticket zu erfolgen.
Das Recht, die Eintrittskarte zum Eintritt in die gebuchte Veranstaltung zu benutzen, behält sich der jeweilige Veranstalter bis zur vollständigen Zahlung des Preises einschließlich aller Gebühren vor.

6. Kartenversand- und Zustellung
Bezahlte oder zur Zahlung per Lastschrift gemäß vorstehender Ziffer 5. vorgesehene Eintrittskarten werden dem Kunden am ersten auf den Vertragsschluss folgenden Werktag mit der Post per Standardbrief zugesandt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass er bei der Bestellung in Bezug auf seine Anschrift richtige und vollständige Angaben macht. Sollte die Postsendung nicht innerhalb von 5 Tagen nach Vertragsschluß zugestellt worden sein, so hat der Kunde sich an die dem Kunden im Buchungsprozess bekanntgegebene comfortticket-Hotline zu wenden. Alternativ zum Postversand werden die Eintrittskarten für ausgewählte Veranstalter an der Abendkasse zur Abholung hinterlegt oder werden als print@home bzw. Mobile Ticket (siehe Ziffer 8.) ausgeliefert und können selbst am heimischen Drucker ausgedruckt werden. Die zur Verfügung stehenden Versandarten und die hierfür anfallenden Versand-/Bearbeitungsgebühren werden dem Kunden im Rahmen seiner Bestellung genannt.

7. Eingabefehler, Reklamationen
Der Kunde ist verpflichtet, im Rahmen der Kartenbestellung, insbesondere bei Bestellungen über das Internet oder per Telefon, in Bezug auf die von ihm gewünschte Veranstaltung richtige und vollständige Angaben zu machen und die gemachten Angaben vor Abgabe seiner Bestellung sorgfältig auf etwaige Eingabefehler zu überprüfen und nötigenfalls zu korrigieren.
Der Kunde ist verpflichtet, unverzüglich nach Zugang der Eintrittskarten diese auf Übereinstimmung mit seiner Bestellung zu überprüfen, insbesondere im Hinblick auf Richtigkeit der Anzahl und Preis, Datum, Uhrzeit, Veranstaltung und Veranstaltungsort. Festgestellte Unrichtigkeiten bei den Eintrittskarten, die von der Bestellung des Kunden abweichen, müssen vom Kunden unverzüglich geltend gemacht werden. Reklamationen haben schriftlich per Post an comfortticket Karten- und Vertriebsservices GmbH, Bei dem Neuen Krahn 2, 20457 Hamburg, Deutschland oder per E-Mail an tickets@comfortticket.de zu erfolgen. Dem Brief oder der E-Mail sind die fehlerhaft ausgestellten Eintrittskarten beizufügen. Fehlerhaft ausgestellte Eintrittskarten werden dem Kunden korrigiert neu ausgestellt. Die fehlerhaft ausgestellten Eintrittskarten verlieren ihre Gültigkeit. Sollte comfortticket das Ticket fehlerhaft ausgestellt haben, aber im Zeitpunkt der Reklamation keine Eintrittskarte zu den bestellten Bedingungen mehr vermittelt werden können, z.B. wegen zwischenzeitlich ausverkaufter Veranstaltung, erstattet comfortticket vom Kunden geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

8. print@home und Mobile Ticket
Dem Kunden wird die Möglichkeit geboten, sich bei ausgewählten Veranstaltern direkt die im Internet erworbenen Eintrittskarten auf dem eigenen PC-Drucker auszudrucken oder an sein Mobiltelefon senden zu lassen. Die Eintrittskarten werden dem Kunden als Anhang zur Buchungsbestätigung zugestellt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass nach dem Druck kein Unbefugter in den Besitz der Eintrittskarten kommt und die Eintrittskarten nicht unberechtigt mehrfach gedruckt oder anderweitig vervielfältigt werden. Der Kunde haftet im Falle der unberechtigten Vervielfältigung dem Veranstalter gegenüber für den nachweisbar entstandenen Schaden. comfortticket behält sich vor, den Kunden im Falle der unberechtigten Vervielfältigung zu sperren und ein virtuelles Hausverbot zu erteilen.

9. Kartenrückgabe, Änderung von Spielstätte oder Termin
Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rückgabe der Eintrittskarten. Insbesondere besteht bei im Fernabsatz erworbenen Eintrittskarten kein Widerrufsrecht für Verbraucher (siehe Ziffer 4.).
Ein Anspruch auf Rückgabe der Eintrittskarten gegen Erstattung des Ticketkaufpreises besteht regelmäßig nur bei Absage oder Verlegung (Änderung von Spielstätte oder Termin) der gebuchten Veranstaltung durch den jeweiligen Veranstalter. Der Anspruch richtet sich gegen den jeweiligen Veranstalter. In den Fällen der Absage oder der Verlegung einer Veranstaltung entscheidet der Veranstalter über die weitere Vorgehensweise. comfortticket trifft keine Informationspflicht. Diese liegt im Verantwortungsbereich des jeweiligen Veranstalters. Der Kunde wird sich im Vorfeld der Veranstaltung über etwaige Absagen oder Verlegungen unterrichtet halten.
Rücknahme der Eintrittskarte und Rückerstattung des Kaufpreises werden in den Fällen der Absage oder Verlegung im Namen des jeweiligen Veranstalters durch comfortticket abgewickelt. Die Erstattung beschränkt sich auf den Kartenpreis inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Gezahlte Gebühren (Vorverkaufs-, System-, Versand-/ Bearbeitungsgebühren etc.) werden nicht erstattet.
Der Anspruch auf Rückgabe der Eintrittskarte gegen Rückerstattung des Kaufpreises ist im Falle der ersatzlosen Absage der Veranstaltung binnen zwei Wochen nach dem entfallenen Veranstaltungstermin comfortticket gegenüber anzuzeigen, im Falle der Verlegung bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin der Ersatzveranstaltung. Im Falle der Rückabwicklung sind gebuchte Eintrittskarten vom Kunden unverzüglich per Post an comfortticket Karten- und Vertriebsservices GmbH, Bei dem Neuen Krahn 2, 20457 Hamburg, Deutschland zurückzuschicken. print@home Eintrittskarten und Mobile Tickets sind vom Kunden unwiederbringlich zu löschen bzw. zu vernichten.
Durch die vorstehenden Regelungen werden die Rechte des Kunden, sich wegen einer vom jeweiligen Veranstalter zu vertretenden Pflichtverletzung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften vom Vertrag zu lösen oder Schadensersatz zu verlangen, nicht eingeschränkt. Für Schadensersatzansprüche gilt Ziffer 13. dieser AGB.

10. Verlust oder Zerstörung der Eintrittskarte
Der Kunde ist für die sichere Aufbewahrung der Eintrittskarte verantwortlich. Es besteht kein Anspruch auf Ersatz abhanden gekommener oder zerstörter Eintrittskarten. Bei print@home Eintrittskarten und Mobile Tickets wird comfortticket sich bei rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn erfolgter Verlust- oder Zerstörensmeldung durch den Kunden bemühen, dem Kunden gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 3,00 eine Ersatzeintrittskarte auszustellen und zu übersenden. Die ursprünglich ausgestellte Eintrittskarte verliert im Fall der Neuausstellung ihre Gültigkeit.

11. Verbot des Wiederverkaufs
comfortticket vermittelt Eintrittskarten, mit Ausnahme über registrierte Vorverkaufsstellen, ausschließlich an Endkunden. Der Erwerb von Eintrittskarten zwecks Weiterverkauf ist grundsätzlich untersagt. Sollte comfortticket herausfinden, dass Eintrittskarten bewusst weiterverkauft werden, behält sich comfortticket vor, den betreffenden Kunden zu sperren und ein virtuelles Hausverbot zu erteilen.

12. Subunternehmer
comfortticket ist berechtigt, sich zur Erfüllung ihrer im Zusammenhang mit der Vermittlung und Abwicklung des Kartenverkaufs stehenden Leistungen, etwa zum Betrieb der Tickethotline, entsprechend qualifizierter Dritter (Subunternehmer) zu bedienen.

13. Veranstaltungsinformationen des Veranstalters, Haftungsbeschränkung
Die Informationen über die Veranstaltung hat der jeweilige Veranstalter comfortticket zur Verfügung gestellt. comfortticket prüft nicht die Richtigkeit und Vollständigkeit der vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Informationen und kann hierfür daher keine Haftung übernehmen. Dies gilt insbesondere für Daten und Informationen über Veranstaltungszeitpunkt, Ort, Sichtmöglichkeiten, Programm oder Besetzung. Dies gilt nicht, wenn comfortticket von der Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit einer solchen Information Kenntnis erlangt und nicht darauf hinwirkt, dass der Veranstalter seine Informationen richtig stellt.

comfortticket bzw. der jeweilige Veranstalter haften dem Kunden gegenüber nicht bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung unwesentlicher Vertragspflichten. Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beschränkt sich die Haftung von comfortticket bzw. des jeweiligen Veranstalters auf den nach der Art der Ware bzw. Dienstleistung vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden. Unter wesentlichen Vertragspflichten sind solche Pflichten zu verstehen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei comfortticket bzw. dem Veranstalter zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens sowie bei arglistigem Verschweigen eines Mangels oder Übernahme einer Garantie.
Soweit die Haftung von comfortticket bzw. dem jeweiligen Veranstalter ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für ihre Angestellten, Arbeitnehmer und Erfüllungsgehilfen.

14. Datenschutz
comfortticket erhebt, verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten des Kunden unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten (beispielsweise Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer etc.) werden in dem für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt. comfortticket ist berechtigt, diese Daten an den jeweiligen Veranstalter bzw. sonst mit der Durchführung des Kaufvertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können. Eine Verarbeitung der Daten zu sonstigen Zwecken (z.B. Werbung, Marktforschung) erfolgt nur, wenn der Kunde nachweislich zugestimmt hat.

15. Schlussbestimmungen
Für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen Kunden und comfortticket bzw. dem jeweiligen Veranstalter gilt in Bezug auf den Verkauf von Eintrittskarten das Recht der Bundesrepublik Deutschland, mit der Einschränkung, dass bei Kaufverträgen mit Verbrauchern zwingende Verbraucherschutzbestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, anwendbar bleiben. Die UN-Konvention über den internationalen Kauf und Verkauf von Waren (CISG) findet keine Anwendung.
Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Hamburg ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Rechtsgeschäften zwischen Kunden und comfortticket bzw. dem jeweiligen Veranstalter in Bezug auf den Verkauf von Eintrittskarten. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klagerhebung nicht bekannt sind.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen unberührt.

 

Ihr Vermittler von Eintrittskarten:

comfortticket Karten- und Vertriebsservices GmbH
Bei dem Neuen Krahn 2

20457 Hamburg

Deutschland

Tel.      040 696505-55
Fax.     040 696505-99
E-Mail: tickets@comfortticket.de
Geschäftsführer: Björn Schlesselmann

 

Stand: 1.3.2017